Wie sagt man das bei Euch? (2014/2015)

In diesem Projekt drehte sich alles um die deutsche Sprache.

Kinder des offenen Ganztages der Willi-Fährmann- und der St. Marien-Schule in Moers haben in diesem Projekt ein Schuljahr gemeinsam mit drei verschiedenen Klassen – zwei Schulen aus der Türkei und einer Schule aus Litauen – verbracht.

Die Partner aus der Türkei und Litauen unterrichten Deutsch als Fremdsprache. In vielen verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten (eigene Vorschläge von Kindern) wurde Sprache fantasievoll genutzt.

Meine Kinder sahen sich als Sprachvorbilder und bemühten sich, möglichst korrekt mit der deutschen Sprache umzugehen. Kinder mit türkischem Migrationshintergrund setzten ihre Erstsprache ein und erfuhren eine Wertschätzung/Anerkennung ihrer herkunftsbedingten Mehrsprachigkeit.

Ziel war aber auch, das Selbstvertrauen der Kinder mit besonderem Förderbedarf (Sprache sowie Emotional Sozial) zu steigern, so dass diese -wie alle Kinder- sich in kleinen Audios und Videos präsentieren und äußern konnten und auch wollten. Das Ergebnis dieses interkulturellen Projektes hat meine Erwartungen übertroffen.

Nachdem das Projekt dem Nationalem sowie dem Europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde, wurde ich für dieses Projket mit dem Deutschen eTwinning Preis 2015 ausgezeichnet. Im Februar 2016 wurde mir zusammen mit einer Gruppe von Kindern auf der DIDACTA in Köln der Preis von der amtierenden Präsidentin der KMK und Bildungssenatorin von Bremen Frau Dr. Claudia Bogedan, der stellvertretenden Generalsekretärin der KMK (Kultusministerkonferenz) Frau Heidi Weidenbach-Mattar überreicht:

Bildrechte:  Pädagogischer Austauschdienst
Bildrechte: Pädagogischer Austauschdienst