etwinning-logoDas EU-Programm eTwinning bezeichnet sich selbst als die Gemeinschaft für Schulen in Europa und hat es sich zum Ziel gesetzt, europäische Schulen im Internet miteinander zu vernetzen. Das „e“ in eTwinning steht für elektronisch und „Twinning“ beschreibt den Begriff Partnerschaft. eTwinning steht somit für elektronische Partnerschaften.

eTwinning wurde 2005 als Hauptaktion des eLearning Programms der Europäischen Kommission gestartet und ist seit 2014 fest in Erasmus+, dem europäischen Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, integriert. Die zentrale Koordinierungsstelle wird von European Schoolnet, einer internationalen Partnerschaft bestehend aus 31 europäischen Ministerien für Bildung und Erziehung, betrieben, die Lernwerkzeuge für Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen in ganz Europa entwickelt.

Insgesamt beteiligen sich 36 europäische Länder an eTwinning, also alle EU-Mitgliedsstaaten sowie Albanien, Bosnien-Herzegowina, Island, Liechtenstein, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Norwegen, Serbien und die Türkei. Im Rahmen von eTwinning Plus können außerdem Schulen aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Tunesien und der Ukraine Partnerschaften mit eTwinning-Ländern eingehen.

Die nationale eTwinning-Koordinierungsstelle ist beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz angesiedelt, sie berät und unterstützt die deutschen „eTwinner“ in vielfältiger Weise, so dass sich niemand verloren fühlen muss.

Mit eTwinning kann man eine oder mehrere Partnerschulen finden, um mit diesen ein gemeinsames Unterrichtsprojekt zu starten. Hierfür wird ein geschützter virtueller Klassenraum, der sogenannte twinspace, zur Verfügung gestellt. Natürlich können auch bereits bestehende Partnerschaften dort gepflegt werden.

Das Portal bietet Unterstützung, Werkzeuge und Dienste. eTwinning stellt aber auch Angebote zur kostenlosen und kontinuierlichen Weiterbildung für Pädagogen bereit.

eTwinning ist in den letzten Jahren ein wichtiger Teil meiner Arbeit mit Schülern geworden. eTwinning Projekte ermöglichen es, in spielerischer Weise Mediennutzung und Kompetenz zu trainieren und zu thematisieren. Durch diese Plattform mit Ihren vielfältigen Möglichkeiten habe ich einige auch persönlich liebgewonnene Kontakte geknüpft und ich verdanke ihr zahlreiche neue Impulse und Ideen.

Einen Überblick über meine eTwinning Projekte können Sie sich auf meiner persönlichen eTwinning Landkarte und auch im links im Menü verschaffen.

Weitere Links zum Thema: