Über mich

me-2Gebürtig in Dortmund habe ich meine Schulzeit bis zum Abitur im eher ländlichen Süden der Stadt verbracht. Nach dem Abitur studierte ich an der Universität Dortmund Mathematik mit Nebenfach Informatik. Nicht verschweigen möchte ich, dass in dieser Zeit der Volleyballsport ein zentraler Punkt meines Lebens war. Damals konnte ich noch nicht ahnen, wie nahe meine intensive Tätigkeit als Trainerin – insbesondere Jugendtrainerin – an meinem jetzigen Berufsbild sein würde.

me-2Born in Dortmund I spent my youth in the rural south of the city. After receiving the A-Level I studied Mathematics with a secondary on computer science at the University of Dortmund. I do not want to hide the fact that in this time Volleyball was a central point of my life, sometimes even beating maths. At that time I had no idea how close my intense activity as a coach – especially youth coach – would be to my current job description.

Im Laufe der folgenden Jahre zogen mein Mann und ich beruflich bedingt nach Bonn und in den Frankfurter Raum, bevor es uns 1998 an den Niederrhein nach Moers verschlug. Mit der Geburt unserer 2 Söhne 1994 und 1998 begann eine längere Familienphase. An der Grundschule der Kinder engagierte ich mich sowohl in der Elternarbeit als Schulpflegschaftsvorsitzende, beim Aufbau und der Pflege der Schulhomepage. Auch unterstütze ich das Kollegium beim Einsatz der neuen Medien und arbeitete damals schon mit kleinen Schülergruppen. Die Freude an der Arbeit mit Schülern, Lehrern und Eltern weckte mein Interesse dies auf professionelle Füße zu stellen. Deswegen bildete ich mich in diversen Veranstaltungen fort und bekam 2009 das Zertifikat INTERNET-MEDIEN-COACH© verliehen. Seit 2007 bin ich nicht mehr rein ehrenamtlich tätig, ich arbeite mit Gruppen in Schulen sowohl im „normalen“ Unterricht als auch im Offenen Ganztag. Eines meiner besonderen Anliegen ist, den Schülern eine Grundlage an Medienkompetenz zu vermitteln, die es ihnen ermöglicht sicheren Schrittes in die Zukunft zu gehen. Mein Ziel ist es aber auch Eltern und Lehrern die Kompetenz zu geben, dass auch sie die Kinder kompetent begleiten können.

Over the next few years my husband and me moved to Bonn and Frankfurt for professional reasons, before we finally settled down 1998 in Moers (Lower Rhine area). With our 2 sons, born in 1994 and 1998, an extended family phase began. At the primary school of my children, I was active both in parents work as Parents‘ chairman (or do you say chairwoman?) and in establishment and follow-up maintenance of the school website. I also supported the school in the use of new media and soon started to work with small groups of pupils. The joy of working with pupils, teachers and parents got me interested to base my professional activities here. That’s why I attended various events and seminars/conferences, and 2009 was certificated as INTERNET MEDIA COACH ©. Starting 2007, I no longer worked purely on a voluntary base. I work with groups in schools, both in „normal“ classes as well as in the open day care. One of my special concerns is to provide students with a foundation in media literacy, which enables them to use new media efficiently and ethically in their future. While working with children, I also pay close attention to give their parents and teachers the skills needed to accompany and guide their children.

Ich freue mich, dass ich seit Juni 2015 als Deputy-ambassador diese tolle Initiative des European School Net unterstützen darf (mehr dazu siehe mein SCIENTIX-blog )

Since June 2015 I am happy to support SCIENTIX, which promotes and supports a Europe-wide collaboration among STEM teachers, education researchers, policymakers and other STEM education professionals.

Wenn ich Zeit neben Familie und Arbeit habe, engagiere ich mich im Verein VITA e.V., lese gerne oder mache die Gegend mit meinen Kameras unsicher.

In the few moments my work and my family leave me, I support VITA e.V. (end-of-life care and consolation of the bereaved), enjoy reading, or stroll around the lower Rhine area with my camera.